Was ist eine Familienaufstellung?

 

Die Familienaufstellung - auch Familienstellen genannt - ist eine Methode der Lebenshilfe, die von Bert Hellinger in den 1980er Jahren entwickelt wurde.

 

Bert Hellinger war zunächst viele Jahre Priester und Leiter einer südafrikanischen Missionsschule. 1971 legte er das Priesteramt nieder und beschäftigte sich mit verschiedenen psychotherapeutischen Methoden, u. a. Janovs Primärtherapie, Bernes Skriptanalyse, Böszörményi-Nagys kontextuelle Psychotherapie, der
Familientherapie und der Psychoanalyse. Insbesondere inspirierten ihn die
Familientherapeuten Ruth McClendon, Les Kadis und Thea Schönfelder, die Ende
der 1970iger und Anfang der 1980iger Jahre mit Familienaufstellungen
arbeiteten.

Fortsetzung: Familienaufstellung



Sorge dich nicht, liebe! Familienaufstellung München | Impressum

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen mich an (089 / 856 796 77).